Red Bull X-Alps Event 2017

Das härteste Adventure Rennen der Welt geht 2017 wieder an den Start!

Red Bull X-Alps ist zurück! Mit Red Bull X-Alps 2017 wird das härteste Adventure Rennen bereits zum achten Mal ausgetragen. Start ist am 2. Juli. Die Athleten müssen dann non-stop mehr als 1.000 km über die Alpen entweder zu Fuß oder mit dem Paragleiter überwinden. Das Rennen verlangt von den Athleten einen extrem hohen Grad körperlicher Fitness. Vor allem an Schlechtwetter-Tagen wo nicht geflogen werden kann, müssen die Athleten oftmals bis zu 100 km am Tag zu Fuß zurücklegen.

Vom Startschuss bis zum Erreichen der Ziellinie ist in diesem außergewöhnlichen Rennen alles möglich. Im letzten Jahr kämpften der Red Bull X-Alps Rookie Sebastian Huber und Rennlegende Paul Guschlbauer hart, um den ungeschlagenen Champion Christian Maurer zu schlagen. Millionen Fans verfolgten jede Sekunde des Rennens über das Live-Tracking und sahen, wie die beiden letztendlich zweiter und dritter hinter Maurer wurden.

"Das Level ist extrem hoch und wird mit jeder Ausgabe noch höher," sagt Rennsportdirektor Christoph Weber. ,,In diesem Rennen reicht schon ein kleiner Fehler und den die anderen Athleten ausnützen. Alles ist möglich!" 

In der ersten Ausgabe der Red Bull X-Alps 2003 schafften es gerade einmal zwei Athleten von Salzburg bis zur Ziellinie in Monaco. Seither hat sich viel getan. Das Niveau des Wettbewerbs hat zugenommen und letztes Jahr erreichten zwei Drittel aller Athleten das Ziel Monaco in der vorgeschriebenen Zeit. Red Bull X-Alps 2017 wird noch heißer werden!

"Dieses Rennen ist der Inbegriff des Abenteuers." -- Gavin McClurg, Red Bull X-Alps 2015 Finisher

"Dieses Rennen zieht einige der weltweit besten Abenteurer und Piloten an," sagt Red Bull X-Alps Mastermind Hannes Arch. "Es braucht aber viel mehr als Flugkenntnisse und Ausdauer. Es müssen ständig strategische Entscheidungen unter großem Druck, erschöpft und am Limit getroffen werden. Das ist der Schlüssel zum Erfolg, aber natürlich auch die Fähigkeit mit dem Extrem-Sportrisiko richtig umzugehen."

Die Regeln werden für 2017 leicht geändert und können jederzeit auf der offiziellen Website eingesehen werden. Um das Rennen noch sicherer zu machen, erlaubt das Rennkommitee nur mehr EN-zertifizierte Gleitschirme und Gurte mit zertifizierten Protektoren.

Über Red Bull X-Alps

Red Bull X-Alps 2017 startet am 2. Juli und wird damit bereits zum achten Mal ausgetragen. Die Kombination aus Trekking und Paragleiten ist eine der spannensten Hybrid-Wettkämpfe im Bergsport. Die Athleten müssen dabei über 1.000km Luftlinie quer über die Alpen entlang einer noch nicht bekannten Anzahl an Turnpoints entweder zu Fuß oder mit dem Paragleiter überwinden.

In diesem Jahr sind folgende Salewa-Athleten mit am Start: Aaron Durogati, Paul Guschlbauer und Christian Maurer.

2015 erreichten 19 der insgesamt 32 Athleten das Ziel - ein neuer Rekord seit dem Beginn der Red Bull X-Alps im Jahr 2003. Unter den Athleten, die Monaco erreichten, waren unglaubliche 12 Rookies, unter anderem aus Ländern wie USA, Korea, Neuseeland und vielen anderen.

2015 fand erstmals ein eintägiges Prologue-Event statt. Die Athleten mussten dabei von Fuschl am See über das Zwölferhorn und den Schafberg als Wendepunkte nach Fuschl zurück. Der Prologue wird 2017 wieder stattfinden! Die ersten drei Athleten, die die Ziellinie überqueren, erhalten einen fünfminütigen Vorsprung und einen ,,Led Lenser Night Pass" für das Hauptrennen. Im Vorjahr gewann Paul Guschlbauer (AUT) den Prologue in 2 Stunden 21 Minuten. Der Salewa-Athlet geht auch 2017 wieder an den Start, ebenso wie Aaron Durogati und Christian Maurer, die ebenfalls für Salewa starten.

Der Gesamtsieger der Red Bull X-Alps in 2015 war aber einmal mehr und zum vierten Mal in Folge der Schweizer Christian Maurer. Seine Siegerzeit von 8 Tagen 4 Stunden und 37 Minuten war neuer Streckenrekord. Wer 2017 alter oder neuer Red Bull X-Alps Champion werden wird, wird spannend. Alles ist möglich.

www.redbullxalps.com

Deuter Gravity Serie



Versand


Der Versand erfolgt mit UPS oder per Spedition (u.U. Räder und Fitnessgeräte). Sobald Du Deine Lieferadresse im Warenkorb angibst, werden die Lieferkosten automatisch für Dich berechnet.
Bei Lieferungen ins Ausland trägt der Empfänger eventuell anfallende Zölle, Steuern und sonstige Gebühren. 
Der Versand von Fitnessgeräten (Großgeräte) erfolgt nur nach Deutschland und Österreich.
Sendungen per Spedition werden telefonisch avisiert, weshalb wir Dich insbesondere bei Bestellungen von Fahrrädern um Angabe Deiner Telefonnummer bitten. 
 
 

Versand von
nach
StandardSki & SnowboardKinderrad 12'-20' + RadanhängerFahrradSperrgut
Gesamtpro Stk.pro Stk.pro Stk.pro Stk.
Deutschland2,95 €
(frei ab 50 €)
frei4,95 €19,95 €74,95 €
Österreich5,95 €
(frei ab 50 €)
frei9,95 €49,95 €149,95 €
Belgien5,95 €frei9,95 €69,95 €--
Bulgarien9,95 €19,95 €29,95 €89,95 €--
Dänemark5,95 €frei19,95 €49,95 €--
Estland9,95 €frei24,95 €89,95 €--
Finnland9,95 €frei19,95 €119,95 €--
Frankreich9,95 €frei19,95 €89,95 €--
Griechenland9,95 €19,95 €19,95 €119,95 €--
Großbritannien9,95 €19,95 €19,95 €89,95 €--
Irland9,95 €frei19,95 €89,95 €--
Italien5,95 €frei19,95 €89,95 €--
Kroatien9,95 €frei29,95 €89,95 €--
Lettland9,95 €frei29,95 €89,95 €--
Liechtenstein9,95 €19,95 €24,95 €99,95 €--
Litauen9,95 €frei24,95 €89,95 €--
Luxemburg5,95 €frei9,95 €69,95 €--
Niederlande5,95 €frei9,95 €69,95 €--
Norwegen19,95 €19,95 €24,95 €119,95 €--
Polen9,95 €frei19,95 €89,95 €--
Portugal9,95 €frei19,95 €89,95 €--
Rumänien9,95 €19,95 €29,95 €89,95 €--
Schweden9,95 €frei19,95 €119,95 €--
Schweiz9,95 €19,95 €24,95 €99,95 €--
Slowakei9,95 €frei19,95 €89,95 €--
Slowenien9,95 €frei19,95 €89,95 €--
Spanien9,95 €frei19,95 €89,95 €--
Tschechien9,95 €19,95 €19,95 €69,95 €--
Ungarn9,95 €frei29,95 €89,95 €--