Bike Opening 2021: Neue Fahrräder & mehr! Jetzt Shoppen

Salomon: How To Nordic

Ob als Langlauf-Einsteiger oder -Profi: Salomon erklärt in praktischen How To Nordic-Videos, was Du für Deine nächsten Langlauf-Abenteuer wissen solltest oder schon immer wissen wolltest.

  • Wie findest Du den richtigen Classic-Ski?
  • Wie findest Du den richtigen Skating-Ski?
  • Wie werden Langlaufski am besten gewachst?
  • Wie findest Du die richtigen Langlaufstöcke?

Wie findest Du den richtigen Classic-Ski?

Zur Berechnung der Länge Deiner Classic-Langlauf-Ski solltest du 15 bis 20 cm zu Deiner Körperlänge addieren. Dein Körpergewicht und Dein Fahrkönnen sollten ebenfalls berücksichtigt werden.

Wenn Du Deine Langlauf-Ski auf den Boden legst, werden nur der vordere und der hintere Bereich Kontakt mit dem Untergrund haben. Die mittlere Zone des Ski – die Steigzone – ist nach oben gewölbt, als Folge der Vorspannung. Der Flex hängt von der Steifigkeit der Ski ab, Du spürst ihn, wenn Du die Steigzone nach unten drückst, um Grip auf dem Schnee zu erzeugen.

Achte beim Kauf von Classic-Bindung und -Schuhen darauf, dass diese miteinander kompatibel sind.

Classic-Ski shoppen

Externer Inhalt- youtube Video

An dieser Stelle findest Du Inhalte eines Drittanbieters, die Du mit einem Klick anzeigen lassen kannst.

Mit dem Laden des Inhalts können personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wie findest Du den richtigen Skating-Ski?

Skating-Ski werden 10 bis 15 cm kürzer gewählt als Classic-Langlaufski. Ermittle die passende Skilänge unter Berücksichtigung Deines Körpergewichts.

Wähle ein Modell, das zu Deinem Fahrkönnen und Deinen Zielen passt. Achte beim Kauf von Skating-Bindung und -Schuhen darauf, dass diese miteinander kompatibel sind.

Skating-Ski sind steifer und agiler als Classic-Ski.

Skating-Ski shoppen

Externer Inhalt- youtube Video

An dieser Stelle findest Du Inhalte eines Drittanbieters, die Du mit einem Klick anzeigen lassen kannst.

Mit dem Laden des Inhalts können personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wie werden Langlaufski am besten gewachst?

Um Deine Langlaufski bestmöglich zu erhalten, musst Du sie wachsen. Je regelmäßiger Du sie wachst, desto besser werden sie gleiten. Das Wachsen von Langlaufski mag auf den ersten Blick technisch anspruchsvoll und kostspielig erscheinen. Und das ist es auch, wenn Du den Skilanglauf auf hohem Wettkampfniveau bestreitest. Doch als Pflegemaßnahme kann das Wachsen schnell und einfach erledigt werden. Am besten befolgst Du unsere Tipps in Sachen Wachsen von Skating- und Classic-Langlaufski – dann danken sie es Dir mit jederzeit optimalen Gleiteigenschaften!

Nach der Saison lässt du deinen Langlaufski im besten Fall mit einem Gleitwachs ein, welcher über die Sommermonate einen Schutz für den Belag bietet.

Skiwax shoppen

Externer Inhalt- youtube Video

An dieser Stelle findest Du Inhalte eines Drittanbieters, die Du mit einem Klick anzeigen lassen kannst.

Mit dem Laden des Inhalts können personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wie findest Du die richtigen Langlaufstöcke?

Beim Classic-Langlauf in der gespurten Loipe werden kürzere Stöcke verwendet als beim Skating auf der breiten, glatten Piste. Beim Skating sollten die Stöcke bis zu Deiner Nase oder den Ohren reichen. Es gibt auch eine Formel zur genaueren Berechnung: Deine Körperlänge in cm x 0,89.

Für den Classic-Langlauf in der Loipe sollten die Stöcke bis zu Deiner Schulter reichen. Alternativ kannst Du Deine passende Länge für Langlaufstöcke mit dieser Formel berechnen: Deine Körperlänge in cm x 0,83.

Es gibt drei Typen Riemen für Langlaufstöcke:

  • Schlaufen: Wie bei Stöcken für den Alpin-Skilauf – und besonders für Anfänger auf Langlaufski geeignet
  • Ergo-Schlaufen: Komfortabler und halten den Stock näher an der Hand. Diese Riemen werden von fortgeschrittenen bis erfahrenen Langläufern in der Loipe und auf Skating-Pisten eingesetzt
  • Ergo/Click-Schlaufen: Die Riemen lassen sich ein- und ausklicken – das ist besonders bedienungsfreundlich

Externer Inhalt- youtube Video

An dieser Stelle findest Du Inhalte eines Drittanbieters, die Du mit einem Klick anzeigen lassen kannst.

Mit dem Laden des Inhalts können personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Langlauf mit Salomon