Der 2015/16er Völkl Three ergänzt das Programm der Playful Freerider um eine radikale Powder-Rakete, die mit 135mm extremen Auftrieb liefert und allerfeinstes, kreatives Big Mountain/ Backcountry skiing verspricht. Dazu tragen auch das Full Rocker Design powered by Carbon und der speziell abgestimmte, radikale Twin Taper bei. Insbesondere die Kombination aus Rocker, Seitenzug und Taper lassen den Three mit leichtestem Impuls drehen und steuern. Somit ist es im Backcountry in Kombination mit der großen Breite beinahe jedem möglich zu powdern, driften, switch fahren und zu springen.
  • Taillierung: 150-135-140
  • Radius: 43,5m@176cm / 50,9m@186cm / 58,8m@196cm
  • Kern: Multilayer Woodcore
  • Gewicht: 2490g p.St.@186
  • Technologie: Tough Box Construction, Sidewall
  • Rockertyp: Full Rocker
  • Ridingstyle: Freeride
Three 15/16
Three 15/16
Three 15/16
Three 15/16
Three 15/16

Völkl Three 15/16

Art.Nr.: 71490408

Produktbeschreibung

Der 2015/16er Völkl Three ergänzt das Programm der Playful Freerider um eine radikale Powder-Rakete, die mit 135mm extremen Auftrieb liefert und allerfeinstes, kreatives Big Mountain/ Backcountry skiing verspricht. Dazu tragen auch das Full Rocker Design powered by Carbon und der speziell abgestimmte, radikale Twin Taper bei. Insbesondere die Kombination aus Rocker, Seitenzug und Taper lassen den Three mit leichtestem Impuls drehen und steuern. Somit ist es im Backcountry in Kombination mit der großen Breite beinahe jedem möglich zu powdern, driften, switch fahren und zu springen.
  • Taillierung: 150-135-140
  • Radius: 43,5m@176cm / 50,9m@186cm / 58,8m@196cm
  • Kern: Multilayer Woodcore
  • Gewicht: 2490g p.St.@186
  • Technologie: Tough Box Construction, Sidewall
  • Rockertyp: Full Rocker
  • Ridingstyle: Freeride

Details

01_HOCHPRÄZISER ROCKER SHAPE
Eine gleichmäßig runde Buglinie im Rockerbereich verbessert die Kraftübertragung und die Steuerpräzision. Knickstellen und unharmonische Übergänge müssen unbedingt vermieden werden. Unsere Rocker verlaufen sehr harmonisch und exakt, weil sie nicht nachträglich in den Ski gebogen, sondern bereits beim Fräsen der Metallformen ins Werkzeug integriert werden.

02_OPTIMAL ABGESTIMMTER FLEX
Nach hunderten von Prototypen ist klar, dass ein Ski im Rockerbereich vorne tendenziell etwas härter sein muss, denn nur dadurch bekommt er seine Laufruhe und Stabilität. Ein „Überflexen“ des Rockers vorne erschwert das Steuern des Skis. Alle Rockerski werden aufwendig individuell im Flex abgestimmt.

03_AUF DEN ROCKER ABGESTIMMTER SEITENZUG
Ein Rockerski benötigt tendenziell weniger Seitenzug als das gecamberte Pendant, um dieselbe Kurve fahren zu können. Ein bestehendes Cambermodell einfach zu einem Rocker umzubiegen funktioniert nicht, weil die Steuerharmonie und Präzision verloren geht.

 

 

04_AUF DEN ROCKER ABGESTIMMTER TIP SHAPE
Eine flachere Skispitze hat weniger Schneewiderstand, entsprechend ist der Ski leichter zu steuern. Gegen Eintauchen im
Tiefschnee hilft allem voran eine stärkere Aufbiegung. Das Rockerprofil erlaubt beides: eine flache Biegekurve, aber trotzdem eine höhere Skispitze. Wir testen für jedes Modell die perfekte Spitzenhöhe.

 

 

 

 

Produktbeschreibung des Herstellers

Das könnte Dir auch gefallen: