Filter

Größe

Schuhe

Herstellergröße

Preisfilter
Skischuhart
Sortierung

Langlaufschuhe (43)

Langlaufschuhe: Sie stellen die Verbindung zwischen Läufer und Ski dar. Langlaufschuhe sind ein enorm wichtiger Ausrüstungsgegenstand, da sie die Kraft vom Fuß auf die Skier übertragen. Was gibt es schlimmeres als einen nicht passenden Schuh? Jeder Schritt schmerzt. Die Folge? – So ein Tag wird nur negativ in Erinnerung bleiben, egal wie schön das Wetter ist oder sich die Langlauflandschaft vor einem erstreckt. Und einen solchen Tag haben Sie nicht verdient.
Wie funktionieren Langlaufschuhe? Welche Unterschiede gibt es? Worauf muss man beim Kauf achten? Diese Fragen beantwortet Sport Bittl für Sie. Um mit einen Langlaufski fahren zu können, werden spezielle Langlaufschuhe benötigt, die sich mit der Skibindung verbinden lassen. Diese Verbindung erfolgt über einen kleinen in die Sohle eingearbeiteten Metallsteg und je nach Bindungstyp zusätzlich durch einen Fangbügel. Der für stabilen Halt und optimale Kraftübertragung notwendige Formschluss erfolgt über ein Konterprofil zwischen Bindung und Schuh. Grundvoraussetzung um mit einem Langlaufski zu fahren ist ein stabiler Stand auf dem Ski.

Klassisch:

Beim Langlaufschuh für die klassische Technik muss besonders auf einen optimalen Fersenhalt und ein harmonisches Abrollen geachtet werden.

Skating:

Der Skatingschuh ist höher geschnitten, sollte eine verwindungssteife Sohle und eine stabile Knöchelmanschette vorweisen. Skatingschuhe haben wegen des gesamtflächigen Abdrucks des Schuhs vom Ski eine verwindungssteife Sohle. Durch eine Gelenkmanschette wird der seitliche Abdruck zusätzlich unterstützt. Die Innenseite dieser Schuhe ist steifer und dient der besseren Kraftübertragung beim seitlichen Abdruck. Zusätzlich wird dadurch eine bessere seitliche Fixierung des Sprunggelenks erreicht.
Es ist zu beachten, dass es verschiede Möglichkeiten gibt, wie der Langlaufschuh mit der Bindung verbunden wird. Ein Möglichkeit bietet das Bindungssystem SNS (Salomon Nordic System). Bei diesen Schuhen ist die Sohle im Vorderfußbereich verstärkt. Hier befindet sich ein Metallsteg aus rostfreiem Edelstahl.
Ein Langlaufschuh muss Ihren Fuß möglichst fest umschließen, der Fuß darf im Schuh also nicht rutschen. Um den ständigen Lastwechsel gut und langfristig auszuhalten, ist der Schaft oftmals verstärkt. Zudem sind Fersen- und Knöchelpartie mit einer dickeren Materialschicht umfasst. Diese Schicht verleiht dem Langlaufschuh zusätzliche Stabilität. Die Sohle ist mit einem dicken Querschnitt versehen, der wenig oder kaum flexibel ist. Um auch im Fersenbereich optimalen Halt zu gewährleisten, sind teilweise auch die Seiten verstärkt. Ein besonderes Augenmerk gilt zudem der Schuhspitze, die neben der Edelmetallachse eine verstärkte Front besitzt.
Langlaufschuhe sind verschiedensten Belastungssituationen ausgesetzt, welche maßgeblich vom entsprechenden Laufstil abhängen. Bei Sport Bittl finden Sie neben der beschriebenen SNS-Bindung auch noch das SNS-PILOT-System und das NNN-System.

Langlaufschuhe mit dem SNS-Pilot System besitzen 2 Fangpunkte. Hier ist in der Bindungsmitte ein Fanghaken montiert, welchen am weiter innen liegenden Metallsteg einrastet. Dies führt dazu, die Bindung zusätzlich stabilisiert wird. Somit hält der Ski auch während des Hebens und Verdrehens seine Führung. Ebenso wie beim SNS-System ist der Metallsteg im vorderen Fußbereich vorhanden.
Oftmals ist im Bereich der Ferse oder des Schafts eine starke Polsterung vorhanden, welche wieder für guten seitlichen Halt und optimale Beweglichkeit sorgt. Auch hier ist immer verstärkter der Einsatz moderner Werkstoffe wie beispielsweise Karbon zu finden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass sich an der Oberfläche nur möglichst wenig Öffnungen befinden, an denen sich Schnee oder Eis festsetzen könnte. Die Oberfläche ist aus einem widerstandsfähigen und wasserundurchlässigen Material.
Ein weiteres Bindungssystem stellt das NNN (New Nordic Norm) dar, welches Sie selbstverständlich auch bei Sport Bittl finden. Dieses System zeichnet sich durch zwei kleine dreieckige Profile im Sohlenbereich aus. Zur Aufnahme der Bindung dient eine Achse.
Ähnlich wie beim Kauf neuer Ski müssen auch Ihre Schuhe bestimmten Kriterien entsprechen. Anhand folgenderr Kriterien können Sie ein eigenes Anforderungsprofil erstellen und somit zu perfekten Langlaufschuh gelangen:

1.) Wozu benötigen Sie denn Ski? Es ist also wichtig zu wissen, ob und in welcher Form sie den Langlaufsport betreiben wollen. Wollen Sie also Rennen laufen oder geht es eher um den Spaß in der Natur.
2.) Sind Sie eher ein kraftvoller oder technischer Läufer? Jeder Hersteller fertig Schuhe, welche sich besonders für technisch orientierte Läufer eigenen und welche die den kraftbetonten Athleten ansprechen.

Schauen sie bei uns vorbei, und lassen Sie sich ausführlich von unserem Fachpersonal beraten.