Filter
Sortierung

Bergschuhe

 

Bergschuhe: So findest Du für jedes Terrain den passenden Schuh


 

Die besten Schuhe für Deine Berg- und Outdoorabenteuer


Du bist gerne draußen in der Natur unterwegs, streifst durch den Wald und die Berge oder wanderst bei Deinen Outdoor-Abenteuern große Strecken?
Dann ist das passende Schuhwerk ein entscheidender Faktor, denn mit bequemen und gut belüfteten Schuhen, die Dich vor Nässe und Kälte schützen, wird jede Wanderung erst zum richtigen Genuss. Wir von Sport Bittl bieten Dir eine große Vielfalt an Bergschuhen für Damen, Herren und Kinder: von klassischen Bergstiefeln über Wanderhalbschuhe bis hin zu leichten Trekkingsandalen. Für Läufer haben wir eine große Palette an Trailrunning-Schuhen im Angebot und wenn Du kletterst, findest Du bei uns die passenden Kletterschuhe.

Was sollte ein guter Bergschuh bieten?


Gute Bergschuhe sollten im Gebirge und im schwierigen Gelände allgemein die nötige Sicherheit und Stabilität bieten und im Fall von Bergstiefeln und Wanderhalbschuhen auch vor nasser Witterung schützen.
Viele Bergschuhe verfügen im Namen über das Kürzel GTX, welches für Gore-Tex® steht. Dieses Material zeichnet sich dadurch aus, dass es wasserdicht ist und eine optimierte Atmungsaktivität gewährleistet.
Bei Bergstiefeln spielt die Frage nach der Steigeisenfestigkeit der Schuhe eine große Rolle. Hier hat sich ein System etabliert, welches von vielen Herstellern angegeben wird und Dir anzeigt, ob ein Schuh nicht, bedingt oder voll steigeisenfest ist. Schuhe der Kategorie BC sind für unwegsames Gelände geeignet, aber nicht steigeisenfest. Schuhe der Kategorie C eignen sich auch für Touren im Hochgebirge und auf Gletschern und sind bedingt steigeisenfest. Für harte Trekkingtouren sind Schuhe der Kategorie D zu empfehlen, die voll steigeisenfest sind.
Wir von Sport Bittl bieten Dir eine große Auswahl an Marken von Bergschuherstellern wie Adidas, La Sportiva, Hanwag, Meindl, Scarpa, Salomon oder LOWA. Aber auch wenn Du Trailrunning-Schuhe suchst, wirst Du bei uns fündig. Für heiße Sommertage bieten Hersteller wie Ecco oder Teva leichte Trekkingsandalen. Wer gerne Klettern geht und dafür Schuhe benötigt, wird bei Herstellern wie Red Chili oder Boreal sicher das passende finden.
 

Bergstiefel, Wanderhalbschuhe oder Trekkingsandelen?


Bevor Du in Dein Outdoor- oder Bergabenteuer startest, solltest Du zunächst die Frage klären, welchen Bergschuh Du genau brauchst. Das hängt sehr davon ab, wofür Du die Schuhe hauptsächlich nutzen möchtest.
Für anspruchsvolle Hochtouren und Wanderungen im Gebirge, bei denen Schnee und Geröll den Weg erschweren, solltest Du auf stabile Bergstiefel setzen. Die griffigen Sohlen (häufig Vibram-Sohlen) verleihen Deinem Fuß guten Halt im Gelände und der hohe Schaft schützt Dein Sprunggelenk und sorgt für die nötige Sicherheit und Stabilität.
Für entspanntere Wanderungen im Mittelgebirge oder die Feierabendrunde über Waldwege sind Wanderhalbschuhe die perfekte Wahl. Hierbei handelt es sich um echte Alleskönner, die leicht und alltagstauglich sind, Dich aber dennoch bei kalten und nassen Witterungsbedingungen schützen.
Wenn Du als Läufer im Gelände sportlich und schnell unterwegs sein möchtest, dann solltest Du auf leichte Trailrunning-Schuhe setzen. Diese bieten eine hervorragende Dämpfung und sind somit gelenkschonend.
Möchtest Du mehr zu den Unterschieden zwischen Bergstiefeln, Wanderhalbschuhen und Trailrunning-Schuhen erfahren und herausfinden, welche Schuhe für Deine Ziele perfekt sind? Dann schau doch mal bei unserer Kaufberatung Wander- und Bergschuhe vorbei.
Gerade an heißen Sommertagen setzen viele der guten Belüftung wegen auf Trekkingsandalen, die auch abseits asphaltierter Wege eine gute Figur machen. Schweißfüße gehören damit der Vergangenheit an, egal, ob in der Natur und am Strand oder bei einem Bummel durch die Stadt.
Wer beim Bouldern und Klettern in der Halle oder draußen an Felswänden hoch hinaus will, braucht richtige Kletterschuhe. Ob Du als Wettkampfkletterer oder ambitionierter Freizeitkletterer auf Schuhe mit starker Vorspannung (Krümmung) oder mit gemäßigter Vorspannung setzt, Sport Bittl hat die passenden Kletterschuhe im Angebot.
 

Bergschuhe richtig einlaufen und schnüren: So geht`s!


Egal, ob Du nur eine kurze Runde durch den Wald gehst oder auf einer Trekkingtour in den Bergen unterwegs bist, bequemes Schuhwerk und die richtige Schnürtechnik sind ein entscheidender Faktor für Komfort und Spaß beim Wandern und Bergsteigen. Dabei solltest Du darauf achten, dass Du bergauf den Spann etwas fester schnürst und dem Schaft mehr Bewegungsfreiheit gibst. Bergab empfiehlt es sich, den Schaftbereich in der Beuge etwas fester zu binden, um ein Vorrutschen der Zehen zu verhindern. Weitere Tipps zum Schnüren von Bergschuhen findest Du auch in unserem Blogbeitrag zum Thema.
Auch das Einlaufen der Schuhe ist wichtig, damit sich Dein Fuß an die Schuhe gewöhnt und Du Blasen effektiv vermeiden kannst. Bevor es auf eine große Tour geht, solltest Du Deine neuen Schuhe mehrmals getragen haben und die Zeit, in der mit den Schuhen unterwegs bist, von Mal zu Mal etwas steigern. Wenn Du eine Wanderung mit Gepäck unternehmen willst, empfiehlt es sich außerdem, auch beim Einlaufen einen gepackten Rucksack mitzunehmen, um zu spüren, wie Füße und Schuhe darauf reagieren. Solltest Du dennoch Probleme haben, kannst Du es mit anderen Socken oder einer anderen Schnürtechnik versuchen.
Wenn Du weitere Fragen zum Thema hast, kannst Du unsere Bergschuh-Experten jederzeit über unsere Telefon-Beratung erreichen!