Winter Sale: Bis -60% Jetzt sparen

So findest Du die richtige Skitourenbekleidung!

Inhalt:

  1. Skitourenbekleidung: Was ist der Unterschied zu normaler Skibekleidung?
  2. Das Zwiebelprinzip gewinnt
  3. Must haves und No-gos
  4. Schnee, Wind oder Frühlingssonne: Bekleidungstipps für jedes Wetter
  5. 3 Gründe, warum sich die Investition in gute Skitourenkleidung lohnt

1. Skitourenbekleidung: Was ist der Unterschied zu normaler Skibekleidung?

Skitouren stellen hohe Ansprüche an Deine Bekleidung: Sie soll Dich warm und trocken halten, vor Wind und Schnee schützen und Dich gleichzeitig wohltemperiert nach oben, als auch nach unten bringen. 

Beim Aufstieg wird Dir selbst an sehr kalten Wintertagen schnell warm. Daher sollte Deine Kleidung funktional und atmungsaktiv sein. So kann der Schweiß effektiv nach außen transportiert werden und Du bleibst trocken.

Skitourenbekleidung weist zudem häufig spezifische Features auf, die Dir helfen, das Maximum aus Deinem Skitouren-Erlebnis herauszuholen. Skitourenhosen sind zum Beispiel im Gegensatz zu klassischen Skihosen atmungsaktiver und verfügen oft über zusätzliche Belüftungsreißverschlüsse an den Beinen. Fazit: Spezielle Kleidung sorgt für mehr Komfort, Funktionalität und ist gleichzeitig langlebiger, egal ob Schneefang oder verstärkter Kantenschutz am Hosenbein.

2. Das Zwiebelprinzip gewinnt

Wie auf jeder Wanderung gilt auch beim Skitouren gehen:

Der Zwiebel-Look (= Schichtenprinzip) ist die ideale Bekleidungsstrategie bestehend aus:

  • Baselayer
  • Midlayer
  • Toplayer
  • Accessoires

  1. Baselayer
    Er muss möglichst atmungsaktiv sein und Schweiß gut nach außen leiten. Besonders zu empfehlen sind: Synthetische Stoffe und Bekleidung mit Merinowolle-Anteil für Unterwäsche, Longsleeves und Pullover.
     
  2. Midlayer:
    Auch hier ist eine gute Atmungsaktivität wichtig. Er kann aber auch als äußere Schicht dienen und schützt Dich vor Wind, Kälte und in bedingtem Maß auch vor Nässe. Klassische Midlayer sind: Westen, Fleecejacken und Isolationsjacken.
     
  3. Toplayer:
    Die oberste Bekleidungsschicht soll Dich vor allem vor äußeren Witterungseinflüssen schützen, ohne dabei die Atmungsaktivität zu vernachlässigen. In diesen Bereich fallen Skitourenhosen und auch Skitourenjacken aus Hardshell- und Softshell. Hardshelljacken sind wasser- und winddicht und dabei dennoch relativ atmungsaktiv. Softshelljacken punkten mit hervorragender Atmungsaktivität und sind dabei windabweisend oder winddicht.
     
  4. Accessoires:
    Im Frühjahr bei warmen Temperaturen brauchst Du Mütze und Handschuhe oft gar nicht beim Aufstieg, aber spätestens, wenn es in die zugige Abfahrt geht, bist Du ohne solche Ausrüstung schnell durchgefroren. Handschuhe, Schal, Mütze, Sonnenbrille oder Skibrille machen Deine Skitour zu einem uneingeschränkten Genuss.

4. Schnee, Wind oder Frühlingssonne: Bekleidungstipps für jedes Wetter

Was brauche ich bei Schnee/ Schneefall?

Hier ist Kleidung gefragt, die wasserdicht ist. Hardshelljacken und Hardshellhosen sind zwar wasserdicht, aber dennoch atmungsaktiv und können mit Lüftungsreißverschlüssen zusätzlich punkten.

Was schützt bei Wind und Kälte?

Am effektivsten schützt Dich eine Isolationsjacke, die nicht nur den Wind abhält, sondern gleichzeitig durch die Isolation für angenehme Wärme sorgt. Und natürlich bei solchen Bedingungen Mütze / Stirnband, warme Handschuhe und Schal nicht vergessen!

Frühlingssonne und milde Temperaturen: Wird mir da nicht zu warm?

Nein, denn dank des Zwiebelprinzips kannst Du jederzeit eine Bekleidungsschicht ablegen und im Rucksack verstauen. Dank der funktionalen Eigenschaften der Kleidung wird dabei der Schweiß effektiv abtransportiert und so kommst Du auch an den ersten warmen Frühlingstagen wohltemperiert auf den Gipfel.

Zum Skitouren Einsteigerguide

5. Drei Gründe, warum sich die Investition in gute Skitourenkleidung lohnt

  1. Bessere Leistung:
    Die passende Kleidung macht eine Skitour nicht nur angenehmer, sondern wird auch dafür sorgen, dass Du schneller und entspannter Deine Ziele erreichst.
     
  2. Mehr Spaß:
    Dein Bergerlebnis zu 100% auskosten kannst Du am besten mit Kleidung, die genau auf das Skitourengehen zugeschnitten ist und Dich stets wohltemperiert und trocken hält.
     
  3. Multifunktionalität:
    Viele der Kleidungsstücke, die Du für eine Skitour benötigst, sind wie geschaffen für Berg- und Outdoorabenteuer das ganze Jahr über.

Fazit:

Wer ein ungetrübtes Skitourenerlebnis in der majestätischen Bergwelt erleben möchte, sollte auf funktionale Kleidung setzen. Sie garantiert mehr Spaß und eine bessere Leistung und sorgt dafür, dass Du auf alle Eventualitäten und Witterungsbedingungen bestens vorbereitet bist.

Die meisten Kleidungsstücke lassen sich zudem für zahlreiche andere sportliche Aktivitäten das ganze Jahr über einsetzen, daher lohnt sich die Anschaffung von solider und funktionaler Bekleidung in jedem Fall. Und bei Sport Bittl findest Du ganz sicher nicht nur eine große Auswahl, sondern auch die besten Preise!

Skitourenbekleidung shoppen

Skitouren Bekleidung von Top-Marken