Spyder

History: 2015 ist die Marke Spyder mit dem weltbekannten Kultlogo 37 Jahre alt geworden und weiterhin Weltmarktführer im Bereich funktioneller Skibekleidung. Das für Hightech-Fertigung, modisches Design und höchste technische Ansprüche berühmte Unternehmen ist schon seit vielen Jahren Ausrüster der US-amerikanischen und kanadischen Ski-Nationalmannschaft und des kanadischen Freestyle Worldcup-Teams. Spyders Produktpalette - athletengetestet und leistungsorientiert - umfasst lässige, alpin-inspirierte Lifestyle-Textilien ebenso wie edle Hightech-Bekleidung für Pistenskifahrer sowie Big Mountain- und Freeride-Enthusiasten. Mit seiner Speedfreaks Linie, darunter die weltbekannten Rennanzüge mit dem markanten Spinnennetz, ist Spyder auch weiterhin die Marke erster Wahl für alle ambitionierten Rennfahrer. Doch Spyder hat es auch immer mit Erfolg geschafft, der ständigen Weiterentwicklung des Skisports Rechnung zu tragen. Durch die enge Zusammenarbeit mit weltbekannten Athleten widmete sich die Brand auch der rasant wachsenden Community des New School Skiings. Freeski-Ikonen wie Kent Kreitler, Shane McConkey und CR Johnson waren die ersten Spyder Protagonisten der neuen Bewegung. Noch heute arbeitet Spyder mit Athleten aus allen Bereichen des Skisports zusammen, wie beispielsweise Julia Mancuso, Tommy Moe und Steven Nyman (Race), Chris Davenport und Stian Hagen (Ski Mountaineering), Daron Rahlves und Jess McMillan (Big Mountain/Freeride) sowie Colby West, Duncan Adams und der Österreicherin Eva Patscheider (Park&Pipe). Diese lassen ihre langjährige Erfahrung direkt in die Produktentwicklung des Spyder Design Teams einfließen.

Das Unternehmen wurde 1978 als David L. Jacobs Inc. von dem kanadischen Rennläufer David L. Jacobs gegründet („for racing, by racers“). Als Absolvent des Massachusetts Institute of Technology vermisste er funktionale Ski-Oberbekleidung im Rennbereich, daher begann er 1978, mit der Entwicklung eines gepolsterten Slalom-Pullovers für seine Söhne Jake und Bill. Zusätzlich hatte er eine Skihose mit aufgenähter Polsterung entworfen. Den Verkauf des Pullovers plante er über einen kleinen Versandhandel in seiner Küche - ihm fehlte jedoch noch der passende Name. Billy, sein jüngster Sohn, bezeichnete die Hosen als „Spinnenhosen“, da die Polster an die Beine einer Spinne erinnerten. David erinnert sich daran, als es an die Namensgebung seines neuen Unternehmens ging: „Das war’s, was ich wollte, ich werde es mit „Y“ schreiben, weil „Spider“ schon die Ferrari-Cabrios heißen und die Spinne soll als Logo fungieren.“ Bei diesem Namen und dem prägnanten Logo blieb es bis heute – die Marke Spyder war geboren und wurde auf Generationen hinaus zum Synonym für hochwertige Skitextilien. Spyders stetig wachsendes Produktspektrum dominiert nunmehr die Bereiche Race, Alpin, Freeride, Sport-Lifestyle und Accessoires. Einen von Jahr zu Jahr wichtigeren Stellenwert bekommt die Traverse- und Active Serie, welche coole Lifestyle-Artikel umfasst wie z.B. die einzigartigen Core Sweater oder Stretch-Daunenjacken.

„Ich fühle mich geehrt und bin angesichts der heutigen Größe und Stärke der Firma Spyder im Vergleich zu unseren Anfängen zutiefst ergriffen,“ so Jacobs. „Spyder begann als die Skibekleidung der Wahl für eine überschaubare sportliche Elite und ist inzwischen zu einer global bekannten Marke geworden“.

Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Boulder, Colorado, und vertreibt seine Produkte weltweit in über 60 Ländern.

Filter

Preisfilter
Material
Eigenschaften
Sortierung

Spyder (101)